Karrierefragen

Karrierefragen

Frauen in der Arbeitswelt – das ist ein Thema, das seit vielen, vielen Jahren Relevanz hat. Es hat sich viel getan: Arbeitende Frauen sind heute in allen Branchen, Fachgebieten und Unternehmen Normalität. Es gibt immer noch viel zu tun: Besonders Beratungsunternehmen bemühen sich verstärkt, attraktive Arbeitgeber für Frauen zu sein.


Strategie und Management

„Von den Besten die Netten“: Sebastian von Burstin von Roll & Pastuch im Interview

In einer ausgezeichneten Teamatmosphäre sieht Prof. Roll & Pastuch – Management Consultants den Schlüssel für exzellente Beratungsleistung. Aus diesem Grund legt das 2009 gegründete Unternehmen besonders großen Wert auf ein persönliches und freundliches Miteinander und schafft die Voraussetzungen dafür, dass jeder Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommt. Was man als Bewerber wissen sollte, erläutert Sebastian von Burstin.

Unternehmenspraxis

Consultingpraxis

Im Gespräch mit zwei echten Urgesteinen von DHL Consulting: CEO Sabine Müller und Partner Jana Koch gehören der Inhouse-Beratung des Logistikkonzerns bereits seit vielen Jahren an. Nicolai Haase von junior//consultant unterhielt sich in Bonn mit den beiden Führungskräften über die Karrierepfade bei Deutsche Post DHL und die Besonderheiten des Inhouse-Consultings.

Cofinpro AG

Der Berufsweg von Mareike Renner in der Finanzbranche begann ganz klassisch: Nach dem BWL-Studium stieg sie bei einer großen Privatbank ein. Nach einigen Jahren verstärkte sich der Wunsch nach persönlicher und beruflicher Veränderung. Zu starr erschienen die Hierarchien, die der Weiterentwicklung im Wege standen. In einer auf Banken spezialisierten Unternehmensberatung fand sie ein neues reizvolles Betätigungsfeld und berichtet für junior//consultant über ihren Wechsel.

Im Studium zum PowerPoint-Präsi-Profi

In jedem Karriereratgeber wird es wieder und wieder beschworen: „Die Präsentation hat im Arbeitsalltag einen hohen Stellenwert“. Egal, ob im Vorstellungsgespräch, im Team, vor Kunden oder bei Branchenveranstaltungen: Wer erfolgreich sein will, der muss einerseits überzeugend seine Vorzüge und Fähigkeiten und andererseits seine Projekte fachkundig vermitteln können. Nichts leichter als das – oder?

  • Nachwuchsberater im Profil: Nicolas Freitag

    The next generation: In dieser Rubrik stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen und Berufseinsteiger im Consulting vor: Was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert, welche Erfahrungen sie machen und was sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Diesmal: Nachwuchsberater Nicolas Freitag, berater e. V. und JCNetwork

  • Was aus studentischen Beratern wird. Einst und jetzt: Robin Weninger

    Seit 2012 stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen in junior //consultant vor und erzählen, was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert und wie sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Einer der ersten war Robin Weninger – der nun für uns auf die vergangenen sechs Jahre zurückblickt.

Nachwuchsberater im Profil: Nicolas Freitag

The next generation: In dieser Rubrik stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen und Berufseinsteiger im Consulting vor: Was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert, welche Erfahrungen sie machen und was sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Diesmal: Nachwuchsberater Nicolas Freitag, berater e. V. und JCNetwork

  • Was aus studentischen Beratern wird. Einst und jetzt: Robin Weninger

    Seit 2012 stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen in junior //consultant vor und erzählen, was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert und wie sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Einer der ersten war Robin Weninger – der nun für uns auf die vergangenen sechs Jahre zurückblickt.

  • Neuer Vorstand des BDSU e.V. auf Frühjahrskongress bestimmt

    Ein oftmals ganz neuer und frischer Weg wartet auf den Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V. (BDSU) alljährlich im Anschluss an seinen Frühjahrskongress, wenn die Vereinigung der führenden deutschen studentischen Beratungen turnusgemäß ihre Vorstandschaft bestimmt.

Praktikum

McKinsey & Company
Beraten bei Digital McKinsey: „Ausprobieren und die eigene Leidenschaft finden”

Sehr schnell sehr viel lernen: McKinsey & Company sucht Talente mit scharfem analytischen Verstand, die das Zeug haben, Führungsaufgaben wahrzunehmen. Im Gegenzug bietet die Topmanagementberatung eine sehr steile Lernkurve und die Möglichkeit, mit den hellsten Köpfen an entscheidenden Zukunftsthemen zu arbeiten. Wie das in der Praxis aussieht, erzählt Stefanie Lukner, Beraterin bei Digital McKinsey.

Unternehmenspraxis

Deloitte Deutschland

Das Werksviertel in der Nähe des Münchner Ostbahnhofes: Wo früher eine große Knödelfabrik stand und zwischenzeitlich Europas größte Party- und Konzertmeile die Massen anzog, entsteht nun ein neues Kreativquartier. Mittendrin im Werk3: Deloitte Digital Ventures. junior //consultant traf sich dort mit Esther Daweke und Nikolay Kolev und unterhielt sich über Geschäftsmodelle, Mitarbeiter und Motivation.

Deloitte Deutschland

“Jung und zielstrebig – und natürlich mit viel Berufserfahrung!” Diese Quadratur des Kreises wurde früher tatsächlich oft von Bewerbern verlangt – und frischgebackene Bachelors grübelten darüber nach, was ihr Abschluss eigentlich wert sei. Diese Zeiten sind mittlerweile passé. Auch bei Deloitte ist der Direkteinstieg mit Bachelor ohne weiteres möglich – und wer wie Simone Lehnert dual studiert hat, bringt sogar Praxiserfahrung mit.

Strategy& Jens Maluck Strategy& Praktikum

Zwischen Bachelor und Master die Weichen gestellt: Jens Maluck nutzte ein Praktikum bei Strategy&, der Strategieberatung von PwC, um sich ein Bild von der Berufspraxis im Consulting zu machen. Außerdem wollte er das Praktikantenprogramm der Strategieberatung kennenlernen. Im letzten Oktober folgte dann nach dem Master das finale Jobinterview und der Einstieg als “Fulltimer”. junior//consultant unterhielt sich mit dem 26-Jährigen über die Möglichkeiten, die ein Praktikum bieten kann.

BearingPoint

Jan-Nicolai Münch ist seit 2014 bei der internationalen Supply-Chain-Beratung Miebach Consulting und seit einem Jahr stolzer Vater einer Tochter. Für junior //consultant blickt er auf die erste Zeit als Familienvater zurück und erzählt, welche neuen Herausforderungen warten gelöst zu werden – und wie der Arbeitgeber dabei helfen kann.

Roland Berger

Roland Berger bietet seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich im Rahmen des Sabbatical-Programms ein bis sechs Monate vom Job freistellen zu lassen, während sie monatlich einen bestimmten Betrag als Sabbaticalgehalt beziehen sowie sozialversicherungsrechtlich abgesichert bleiben. Die gewonnenen Erfahrungen und die genossene Freizeit wirken sich dabei auch positiv auf das Berufsleben auf. Drei Senior Consultants berichten von ihren Erfahrungen.

Fiducia & GAD Markus Lederle von Fiducia & GAD

„Wie wird man eigentlich IT-Berater im Bankenbereich?” wollten wir von Markus Lederle wissen. Daraus wurde ein packender Bericht über seine Erfahrungen und Aufgaben bei Fiducia & GAD, dem IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken, der zeigt, wie wichtig handfeste Resultate für die berufliche Zufriedenheit sind.

A.T. Kearney

Als eine der führenden Unternehmensberatungen berät A.T. Kearney die größten Unternehmen sowie Regierungs- und Non-Profit-Organisationen weltweit.…

Sopra Steria Consulting

Martina Kowalik ist seit Jahresbeginn als Associate Consultant bei Sopra Steria Consulting tätig und durchläuft das Graduate Program. Das Unternehmen hatte sie zuvor bereits als Werkstudentin kennen- und schätzengelernt. Die Betriebswirtin ist eine kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Agilität und Requirements Engineering – und natürlich, was den Einstieg bei Sopra Steria Consulting angeht.

Cofinpro AG

Viele Absolventen haben das Ziel, spätestens mit 30 Jahren in einem Konzern zu landen. Shirin Sommer hingegen entschied sich dafür, gegen den Strom zu schwimmen: Sie wechselte vom einer Großbank in eine kleinere, auf Banken spezialisierte Beratung, weil sie schneller Verantwortung übernehmen wollte. Ein Plan, der erfolgreich aufging, wie sie selbst in ihrem Erfahrungsbericht erzählt.

Oliver Wyman

Constanze Windorfer ist Engagement Manager bei Oliver Wyman und wechselte im März für ein Jahr vom Münchner ins australische Büro nach Sydney. Wie es dazu kam, welche Schritte sie bis zum Abflug unternehmen musste und wie ihr neues Leben in Australien ist, verrät der Bericht über das Jobabenteuer der 30-Jährigen.

Cofinpro AG

Wenn man Berührungsängste nicht aufbaut, muss man sie auch nicht überwinden. Melanie Purgar hat sich als Frau beim Beratungshaus Cofinpro in einer eher „IT-lastigen Ecke“ durchgesetzt. Sie wollte verstehen, wie das große Ganze in einem komplexen Unternehmen wie einer Bank funktioniert und sich nicht mehr nur mit dem Verkauf von Produkten beschäftigen.

Accenture

Daniela Mitterbuchner ist als Accenture-Beraterin im Bereich PLM (Product Lifecycle Management) oft die einzige Frau unter Männern. Für junior//consultant erzählt die Ingenieurin von kleinen Schrauben, großen Maschinen und der Herausforderung, das Rad immer wieder neu zu erfinden.

Bain & Company

“Build your own Bain” – Susann Bäcks Karriere bei Bain & Company: Die Managerin der internationalen Managementberatung Bain & Company sieht ihre Wünsche und Erwartungen erfüllt. Wie das Credo des Beratungshauses “Build your own Bain” dazu beigetragen hat, berichtet sie in ihrem Erfahrungsbericht.