Karrierefragen

Karrierefragen Photo by NeONBRAND on Unsplash

In jedem Karriereratgeber wird es wieder und wieder beschworen: „Die Präsentation hat im Arbeitsalltag einen hohen Stellenwert“. Egal, ob im Vorstellungsgespräch, im Team, vor Kunden oder bei Branchenveranstaltungen: Wer erfolgreich sein will, der muss einerseits überzeugend seine Vorzüge und Fähigkeiten und andererseits seine Projekte fachkundig vermitteln können. Nichts leichter als das – oder?

Karrierefragen

Frauen in der Arbeitswelt – das ist ein Thema, das seit vielen, vielen Jahren Relevanz hat. Es hat sich viel getan: Arbeitende Frauen sind heute in allen Branchen, Fachgebieten und Unternehmen Normalität. Es gibt immer noch viel zu tun: Besonders Beratungsunternehmen bemühen sich verstärkt, attraktive Arbeitgeber für Frauen zu sein.


Strategie und Management

„Von den Besten die Netten“: Sebastian von Burstin von Roll & Pastuch im Interview

In einer ausgezeichneten Teamatmosphäre sieht Prof. Roll & Pastuch – Management Consultants den Schlüssel für exzellente Beratungsleistung. Aus diesem Grund legt das 2009 gegründete Unternehmen besonders großen Wert auf ein persönliches und freundliches Miteinander und schafft die Voraussetzungen dafür, dass jeder Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommt. Was man als Bewerber wissen sollte, erläutert Sebastian von Burstin.

Unternehmenspraxis

Accenture

Daniela Mitterbuchner ist als Accenture-Beraterin im Bereich PLM (Product Lifecycle Management) oft die einzige Frau unter Männern. Für junior//consultant erzählt die Ingenieurin von kleinen Schrauben, großen Maschinen und der Herausforderung, das Rad immer wieder neu zu erfinden.

BCG Sportmanager mit ausgeprägtem Schuhtick – und Berater bei BCG in München: Moritz Fries

Einstieg als Bachelor und im Leave als junger Familienvater den MBA gemacht. Moritz Fries steht prototypisch für ein sich gewandeltes Beraterbild und neue Wege in einen Traumjob. Im Interview erzählt er über Ein- und Ausstiege und seine ganz persönliche Sicht auf die Branche und seinen Arbeitgeber BCG.

Consultingpraxis

Im Gespräch mit zwei echten Urgesteinen von DHL Consulting: CEO Sabine Müller und Partner Jana Koch gehören der Inhouse-Beratung des Logistikkonzerns bereits seit vielen Jahren an. Nicolai Haase von junior//consultant unterhielt sich in Bonn mit den beiden Führungskräften über die Karrierepfade bei Deutsche Post DHL und die Besonderheiten des Inhouse-Consultings.

Fiducia & GAD
„Man möchte doch etwas bewirken im Beruf…”

„Wie wird man eigentlich IT-Berater im Bankenbereich?” wollten wir von Markus Lederle wissen. Daraus wurde ein packender Bericht über seine Erfahrungen und Aufgaben bei Fiducia & GAD, dem IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken, der zeigt, wie wichtig handfeste Resultate für die berufliche Zufriedenheit sind.

Nachwuchsberater im Profil: Nicolas Freitag

The next generation: In dieser Rubrik stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen und Berufseinsteiger im Consulting vor: Was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert, welche Erfahrungen sie machen und was sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Diesmal: Nachwuchsberater Nicolas Freitag, berater e. V. und JCNetwork

  • Was aus studentischen Beratern wird. Einst und jetzt: Robin Weninger

    Seit 2012 stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen in junior //consultant vor und erzählen, was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert und wie sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Einer der ersten war Robin Weninger – der nun für uns auf die vergangenen sechs Jahre zurückblickt.

  • Neuer Vorstand des BDSU e.V. auf Frühjahrskongress bestimmt

    Ein oftmals ganz neuer und frischer Weg wartet auf den Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V. (BDSU) alljährlich im Anschluss an seinen Frühjahrskongress, wenn die Vereinigung der führenden deutschen studentischen Beratungen turnusgemäß ihre Vorstandschaft bestimmt.

Nachwuchsberater im Profil: Nicolas Freitag

The next generation: In dieser Rubrik stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen und Berufseinsteiger im Consulting vor: Was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert, welche Erfahrungen sie machen und was sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Diesmal: Nachwuchsberater Nicolas Freitag, berater e. V. und JCNetwork

  • Was aus studentischen Beratern wird. Einst und jetzt: Robin Weninger

    Seit 2012 stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen in junior //consultant vor und erzählen, was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert und wie sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Einer der ersten war Robin Weninger – der nun für uns auf die vergangenen sechs Jahre zurückblickt.

  • Neuer Vorstand des BDSU e.V. auf Frühjahrskongress bestimmt

    Ein oftmals ganz neuer und frischer Weg wartet auf den Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V. (BDSU) alljährlich im Anschluss an seinen Frühjahrskongress, wenn die Vereinigung der führenden deutschen studentischen Beratungen turnusgemäß ihre Vorstandschaft bestimmt.

Praktikum

DHL Consulting
Vom Praktikant zum DHL Consultant

Ein Praktikum gilt als Sprungbrett in die Festeinstellung. Einer, der das bestätigen kann, ist Maximilian Iberl von DHL Consulting. Im Interview berichtet er, wie noch während des Praktikums die Weichen für den Festeinstieg gestellt werden und warum das Inhouse Consulting eine facettenreiche Karriere mit Projekten aus vielen Bereichen bietet.

Unternehmenspraxis

McKinsey & Company

Für Dr. Thomas Fritz, Personalchef von McKinsey in Deutschland, ist es eine der herausragenden Aufgaben, Digital Talents für die Strategieberatung zu gewinnen. Warum dieser Gruppe eine so herausragende Rolle zukommt, wie man sie für sich gewinnt und warum auch erfahrene Partner den Berufseinsteigern zuhören, erklärt er im Interview.

zeb

Sandra Douqué ist Senior Manager im zeb und Mutter eines kleinen Sohnes. Nach einer kurzen Babypause arbeitet sie wieder Vollzeit, während ihr Mann die Kinderbetreuung übernimmt. Wie sie den Berateralltag als Mutter erlebt und den hohen Grad an Selbstbestimmung nutzt, um ihre Projekte erfolgreich zu managen und trotzdem möglichst oft bei ihrem Sohn zu sein, erzählt sie in ihrem Erfahrungsbericht.

Strategy&

Vom 14. bis 16. Juni 2018 veranstaltet Strategy& in Sizilien das Karriere-Event „Strategized“. Unter dem Motto „eruptive thinking“ werden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Beratern Unternehmensstrategien erarbeitet und Einblicke in die Arbeit einer Strategieberatung ermöglicht. Wir sprachen im Vorfeld mit Dr. Utz Helmuth, Principal bei Strategy& in Zürich und Schirmherr des Events sowie Elena Daniela Franco, Associate in München, letztes Jahr noch selbst Teilnehmerin und heute fest angestellt, über die Chancen, die das Event bieten kann.

Oliver Wyman

Finja Carolin Kütz, 44 Jahre, ist seit September 2015 Deutschlandchefin der Managementberatung Oliver Wyman. In dieser Position wird sie sich insbesondere darauf fokussieren, das Beratungsgeschäft in Deutschland weiter auszubauen und das Profil von Oliver Wyman in der Öffentlichkeit zu schärfen. Denn, wie sie sagt: Oliver Wyman ist das bestgehütete Geheimnis der Industrie … noch.

McKinsey & Company Nach zwei Jahren Beratungstätigkeit bei McKinsey nahm Verena Thaler den Leave und promovierte an der Universität Potsdam

Verena Thaler hat ihr Herz nicht nur an Berlin, sondern auch an die Wissenschaft verloren. Deshalb war es ihr besonders wichtig, noch zu promovieren – ein Anliegen, mit dem sie bei McKinsey auf offene Türen stieß. Im Interview erzählt die 30-Jährige über die ersten zwei Jahre im Beraterberuf und den anschließenden Leave, der sie mit Doktortitel zurückkehren ließ.

DHL Consulting

Die Rotation in die Linie nach einigen Jahren gilt gemeinhin als einer der Hauptgründe als interner Berater einzusteigen. Für Carolin Dickel spielte das aber nur eine untergeordnete Rolle. junior//consultant unterhielt sich mit der 30-Jährigen über das Arbeiten und die Unternehmenskultur in der internen Managementberatung.

A.T. Kearney AT Kearney, Mitarbeiter, Consultant, Berater

Sabine Spittler ist seit vier Jahren bei A.T. Kearney und heute Managerin im Digital Transformation Team. Die 30-Jährige beleuchtet im Interview ihren Arbeitgeber und Projektalltag – und erklärt, was sich hinter Begriffen wie Happy Breakfast, Vacation Plus oder Woman Career Lounge verbirgt.

Consultingpraxis

Matthias Henzgen ist 25 Jahre – und betreut völlig selbständig Veränderungsprozesse, die das Management eines DAX-30-Unternehmens betreffen. Wie man zu so einer Rolle kommt, sie ausfüllt und wie er die tägliche Arbeit bei seinem Arbeitgeber CTcon erlebt, berichtet er für junior //consultant

Ebner Stolz

Mit 25 Jahren kann Friederike Klanke bereits auf viel Berufserfahrung als Consultant zurückblicken – denn schon als Masterstudentin gelang ihr der Einstieg in die Managementberatung. Bei Ebner Stolz Management Consultants berät sie Kunden in den Bereichen Restrukturierung, Performance Management und Strategie – und reflektiert für junior //consultant die ersten Jahre als Consultant.