Public Sector bei BearingPoint: An Projekten mitarbeiten, die einen gesellschaftlichen Mehrwert bringen

Reinhard Geigenfeind ist Partner bei BearingPoint und berät Kunden im Bereich Public Sector

Reinhard Geigenfeind

Reinhard Geigenfeind ist Partner bei BearingPoint und berät Kunden im Bereich Public Sector

November 2020. Bei BearingPoint wird weiter eingestellt. In welchen Bereichen herrscht aktuell der größte Bedarf?

Wir haben aktuell einen besonders großen Bedarf in den Bereichen Öffentliche Verwaltung, Telekommunikation sowie auch im Digital Testing und sind hier verstärkt auf der Suche nach motivierten KandidatInnen. Darüber hinaus stellen wir in vielen weiteren Bereichen ein. Unsere aktuellen Vakanzen finden Sie auf unserer Karriereseite.

Ist im Bereich Public Sector durch die Coronakrise erhöhter Beratungsbedarf entstanden oder war die Krise eher der “Turbo” für lange fällige Digitalisierungsmaßnahmen?

Corona hat beide Effekte. Viele Digitalisierungsvorhaben mussten massiv beschleunigt werden, weil die üblichen Arbeitsweisen wegen des Virus nicht möglich sind. Ein gutes Beispiel ist der Schulunterricht. Bildungs- und Lernplattformen werden momentan regelrecht aus dem Boden gestampft. Neben solchen Beispielen hat die Bundesregierung aber auch erkannt, dass eine digitale Verwaltung ein Standortvorteil ist. Und weil wir in Deutschland sicherlich noch Nachholbedarf haben, gibt es große Anstrengungen und viele spannende Projekte, bei denen wir die öffentliche Verwaltung fit für die Zukunft machen.

In welchen Teilbereichen des Public Sectors warten die meisten Aufgaben – und wie sieht so eine Aufgabe typischerweise aus?

Das Bildungswesen ist momentan sicher einer der Brennpunkte, bei denen es viel zu tun gibt. Aber auch die Arbeitsverwaltung, das Verkehrswesen und alles was mit innovativer Bürgerkommunikation zu tun hat, steht im Mittelpunkt unserer Projekte. Weil der Public Sector so vielseitig ist, gibt es fast keine „typischen“ Projekte. Gemeinsam haben sie aber, dass immer der Nutzen für den Bürger im Vordergrund steht und unsere BeraterInnen deswegen an Projekten mitarbeiten, die einen gesellschaftlichen Mehrwert bringen. Das ist sicherlich herausfordernd aber macht auch viel Spaß.

Welche KandidatInnen wünschen Sie sich – was die Studienrichtung angeht, aber auch die weicheren Faktoren?

Wir sind immer auf der Suche nach ambitionierten und innovativen KandidatInnen, die mit uns gemeinsam etwas bewegen möchten. Sie sollten technisch versiert sein und Ihr Studium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-) Mathematik, (Wirtschafts-) Ingenieurwesen oder ein naturwissenschaftliches Studium erfolgreich abgeschlossen haben. Beratung ist People Business, weshalb auch Soft Skills, wie Teamfähigkeit oder Rhetorik essentiell sind. Bei BearingPoint leben wir flache Hierarchien. Einer unserer Werte ist „easy to work with“ – sowohl intern, als auch mit unseren Kunden. Daher suchen wir Teamplayer, die in engagierten Teams innovative Lösungen für unsere namhaften Kunden entwickeln möchten. Bei uns können Sie Ihr Potential voll ausschöpfen und sich eine abwechslungsreiche Karriere aufbauen.


Besonders stolz sind wir auf unseren virtuellen Auswahltag für Berufseinsteiger, den wir derzeit wöchentlich per Videokonferenz anbieten


Aktuell finden ja kaum Präsenzevents statt – gibt es dennoch eine Möglichkeit, BearingPoint kennenzulernen?

Da für uns die Sicherheit unserer MitarbeiterInnen sowie auch der KandidatInnen an erster Stelle steht, führen wir unsere Recruiting Veranstaltungen aktuell ausschließlich virtuell durch. Neben dem Besuch von Veranstaltungen unserer Kooperationspartner haben wir auch eigene Formate wie die Be.Virtual Coffee Break oder fachliche Blitz-Schulungen, zum Beispiel zu Scrum, ins Leben gerufen. Da uns der direkte Austausch mit potentiellen BewerberInnen sowie Transparenz über die Recruiting Situation sehr wichtig sind, werden wir auch weiterhin regelmäßig virtuelle Formate anbieten.

Auch unseren Bewerbungsprozess haben wir zwischenzeitlich in den virtuellen Raum übertragen und führen Interviews per Telefon oder Videokonferenz durch. Besonders stolz sind wir auf unseren virtuellen Auswahltag für Berufseinsteiger, den wir derzeit wöchentlich per Videokonferenz anbieten. Über unsere aktuellen Veranstaltungen informieren wir Sie rechtzeitig auf unserer Karriereseite sowie über unsere Social Media Portale.