„Kommen, um zu lernen”

Marina Klein

Marina Klein

Marina Klein, HR Director bei Accenture für Deutschland, Österreich und Schweiz im Interview

Wer Querdenker und Persönlichkeiten will, öffnet seine Türen auch für „Menschen mit eigenem Lebensentwurf und ungewöhnlichem Lebenslauf”. Accenture setzt auf Individualität, aber auch auf Teamgeist und klar formulierte Werte.
Welche das sind, verrät HR Director Marina Klein im Kurzinterview.

Worauf achten Sie bei Vorstellungsgesprächen mit Absolventen?

Bei uns zählt das Gesamtpaket: Neben der jeweiligen Ausbildung sind uns besonders die Soft Skills wichtig. Dazu zählen Kommunikationsstärke, Flexibilität und Teamgeist – kein Kundenprojekt wird im Alleingang umgesetzt, sondern immer im Team.

Für welche Werte steht Ihr Unternehmen?

Die sechs Grundwerte von Accenture sind unsere treibende Kraft: Wir übernehmen Verantwortung – für die Zukunft unseres Unternehmens und die unserer Kunden. Wir setzen auf die besten Mitarbeiter und motivieren sie zu Höchstleistungen. Wir möchten die Leistungsfähigkeit unserer Kunden steigern und langfristige Beziehungen aufbauen. Wir nutzen unser globales Netzwerk, um für Kunden überall auf der Welt stets herausragende Leistungen zu erbringen. Wir schätzen Vielfalt und persönliches Engagement, fördern ein vertrauensvolles, offenes und integratives Arbeitsumfeld und behandeln einander mit Respekt. Wir legen großen Wert auf ethisches Handeln, Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit.

Gute Karriereperspektiven sind für Absolventen ein wichtiges Kriterium bei der Wahl ihres zukünftigen Arbeitgebers. Welche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen?

Vor allem jüngere Menschen kommen, um zu lernen – und zwar sozial. Das heißt: von anderen, mit anderen, im persönlichen Dialog, vernetzt und interaktiv. Dazu arbeiten sie gerne mit erfahrenen Kollegen und nehmen Führungskräfte als Mentoren in Anspruch. Accenture bietet unzählige Trainings und Fortbildungen: Das interne Schulungsportal umfasst 25.000 Online-Kurse, virtuelle Trainings und andere Bildungsressourcen.

Wie werden die Mitarbeiter bei der Vereinbarung von Beruf und Privatleben unterstützt?

Wir haben schon immer flexible Arbeitszeitmodelle angeboten. So ist es möglich, längeren Urlaub zwischen zwei Projekten einzuplanen oder eine Auszeit, zum Beispiel für die Pflege von Angehörigen, zu nehmen. In Elternzeit gehen bei uns fast ebenso viele Männer wie Frauen.