„Mindset und Skills – ein Transfer in die Wirklichkeit”

Mathis Vetter studiert im fünften Bachelorsemester Recht, Personalmanagement und Personalpsychologie und engagiert sich in der studentischen Unternehmensberatung Consult One

Mathis Vetter studiert im fünften Bachelorsemester Recht, Personalmanagement und Personalpsychologie und engagiert sich in der studentischen Unternehmensberatung Consult One

Nachwuchsberater im Profil

In dieser Rubrik stellen sich regelmäßig Vertreter studentischer Unternehmensberatungen vor: Was sie an ihrer ­Arbeit fasziniert, welche Erfahrungen sie machen und was sie sich für ihre berufliche Zukunft vorstellen. Diesmal: Mathis Vetter von Consult One

Auch wenn Fachwissen noch so praxisbezogen gelehrt wird, ist es nur eine (wichtige) Basis, um gute Ideen zu entwickeln. Der Wunsch, möglichst früh etwas aus sich und dem Gelernten „machen“ zu wollen, trieb mich im zweiten Semester meines Studiums im Personalmanagement zur studentischen Beratung Consult One nach Braunschweig und später im Rahmen meines Praxissemesters zu den Kienbaum Consultants International . Dort begriff ich schnell, dass es viel mehr darauf ankommt, jemand zu sein, als etwas zu wissen.

Bereits in meinen ersten Monaten als studentischer Berater bei Consult One lernte ich, wie wichtig es ist, kreativ zu sein, analytisch zu denken, in verschiedenen interdisziplinären Teams arbeiten zu können und sich darüber hinaus selbst zu organisieren sowie auch bei hohem Ergebnis- und Erwartungsdruck belastbar zu bleiben. Den studentischen Berater zeichnet außerdem aus, dass er aus eigenem Antrieb sehr projektorientiert, eigenverantwortlich sowie erkenntnisorientiert arbeitet und dabei schon einen guten Eindruck in das wirkliche Geschäft der Unternehmensberatung erhält. Auch die Verantwortung im Projektmanagement und in der Teamführung sind für Studierende einmalig und erst wieder im ferneren beruflichen Leben in dieser Form möglich.

Dieser Hintergrund verhalf mir später auch zu meinem halbjährigen Praktikum bei Kienbaum im Bereich Management Diagnostics and Development. Dort durfte ich die Vorzüge des Beraterlebens kennenlernen; heute hier, morgen dort, vielfältige Themen und abwechslungsreiche Aufgaben in einem dynamischen erfolgsorientierten Umfeld mit tollen Kollegen und spannenden Kunden.
Insbesondere hier habe ich erlebt, dass ein positives Mindset mindestens genauso wichtig ist, wie auch die bereits beschriebenen Skills: Offenheit, auf Menschen zugehen, sich aktiv Herausforderungen stellen und dabei stets das Positive in allem finden. Mit dieser Einstellung macht es mir besonders viel Spaß, die mir übertragene Verantwortung wahrzunehmen, für Kunden Mehrwerte zu schaffen und dabei selbst über mich hinaus zu wachsen.

Zurückblickend kann ich jedem empfehlen, sich neben dem Studium zu engagieren, da es keinen besseren Weg gibt, um praktische Erfahrungen zu sammeln und so für sich selbst festzustellen, woran man Freude hat. Besonders wichtig finde ich, dabei auch immer die eigene Komfortzone zu verlassen, Dinge auszuprobieren und sich dadurch weiterzuentwickeln. Die studentischen Beratungen bieten dazu alle Möglichkeiten, ein sehr realistisches Bild der wahren Unternehmensberatung darzustellen und im Rahmen der Vereins- und Projektarbeit entsprechend relevante Skills und Eindrücke zu vermitteln.

Für meine Zukunft freue ich mich darauf, die neuen Erfahrungen nach dem Praktikum bei Kienbaum in ein Vorstandsamt in „meiner“ studentischen Beratung einzubringen und so selbst zu gestalten, sowie außerdem einige interessante Projekte zu bearbeiten. Und eines zeichnet sich ab: In beruflicher Hinsicht plane ich den Einstieg in die Beratung im Schwerpunkt Personalmanagement/Organisationsentwicklung.


Mathis Vetter // 20 Jahre // Recht, Personalmanagement und Personalpsychologie // Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Wolfenbüttel // Consult One Unternehmensberatung e.V. Braunschweig