Studentische Unternehmensberatungen: Kleine Beratung – große Beratungsleistung!

Praxisreport von Lisa Fink vom BDSU

Als Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen (kurz: BDSU) vereinen wir aktuell 32 studentische Unternehmensberatungen aus ganz Deutschland, in denen sich insgesamt mehr als 2.900 Studierende aus allen Fachrichtungen engagieren. In den einzelnen JEs (steht für „Junior Entreprises“) sind jeweils zwischen 30 und 130 Beraterinnen und Berater aktiv, die sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch international agierende Konzerne beraten. Wir haben drei unserer Mitgliedsinitiativen gefragt, wie viele und welche Art von Beratungsprojekten sie mit der Manpower in ihrem Verein stemmen können. Darüber hinaus erzählen sie auch, was neben der externen Projektarbeit auch intern im Verein passiert.

Die externe Projektarbeit mit Unternehmen ist das Kerngeschäft der studentischen Unternehmensberatungen. Mit dem erlernten Wissen aus dem Studium, basierend auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Forschung sowie der praktischen Erfahrung durch Praktika und Werkstudentenstellen, beraten die Studierenden in den sogenannten JEs („Junior Entreprises“) Unternehmen und bieten ihnen eine kostengünstige und dennoch qualitativ hochwertige Alternative zu herkömmlichen Beratungen.

Wie sieht die externe Projektarbeit bei unseren Mitgliedsinitiativen aus?

Der TriRhena Consulting e.V. aus Freiburg im Breisgau gehört mit rund 30 Mitgliedern zu den kleineren und jüngeren studentischen Unternehmensberatungen unseres Dachverbands, denn der Verein wurde erst im Jahr 2009 gegründet. Dennoch hat sich die studentische Unternehmensberatung bereits in der Region Freiburg etabliert und führt bis zu 20 Beratungsprojekten jährlich durch.

Katharina Knobloch, 1. Vorsitzende von TriRhena Consulting e.V. aus Freiburg: „Unser Ziel ist es, Brücken zwischen Studierenden, Hochschulen und der Wirtschaft zu bauen. In interdisziplinärer Projektarbeit können Studierende ihr universitäres Wissen anwenden und Dialoge mit Unternehmern auf Augenhöhe führen. Unsere große Stärke ist unsere Interdisziplinarität und Diversität. Wir zählen aktuell 31 aktive Mitglieder aus 15 verschiedenen Fachrichtungen, die ungefähr 15-20 externe Projekte pro Jahr mit den unterschiedlichsten Unternehmen durchführen. Mit namhaften Großunternehmen und lokalen KMUs sowie der wachsenden Freiburger Start-Up Szene sind wir in Bereichen wie Prozessoptimierung, Employer Branding und Marktanalysen erfolgreich aktiv.“


„Brücken bauen zwischen Studierenden, Hochschulen und der Wirtschaft”

Katharina Knobloch, TriRhena Consulting e.V.


Der Junior Management Spektrum Augsburg e.V. (kurz: JMS Augsburg e.V.) wurde 1990 gegründet und hat seitdem mehr als 300 Beratungsprojekte erfolgreich abgeschlossen. Heute zählt der Verein 60 aktive Mitglieder, die in erster Linie mittelständische Unternehmen im bayerischen Raum beraten.

Paul Schynoll, JMS Augsburg e.V.

Paul Schynoll, JMS Augsburg e.V.

Paul Schynoll, 1. Vorsitzender von JMS Augsburg e.V.: „Mit knapp über 60 Consultants, Expert Consultants und Senior Consultants bearbeitet JMS Augsburg e.V. im Durchschnitt zwischen 10 bis 20 Beratungsprojekte pro Jahr. In den Bereichen Strategy, Technology & Business Intelligence, sowie Process Management, berät JMS hauptsächlich mittelständische Unternehmen branchenübergreifend in der Region Bayerisch-Schwaben. Seit der Gründung im Jahr 1990 konnten wir bereits mehr als 300 Beratungsprojekte bei namhaften Unternehmen wie Hilti, Washtec und UPM-Kymmene erfolgreich abschließen.“

Mit mehr als 100 aktiven Mitgliedern gehört das Company Consulting Team e.V. (kurz: CCT) aus Berlin zu den größten studentischen Unternehmensberatungen in unserem Dachverband und berät seit 1993 viele namhafte Unternehmen. Durch die zunehmende internationale Ausrichtung erreicht das CCT auch Unternehmen im Ausland.


„Auf nationaler und internationaler Ebene an verschiedenen Standorten gleichzeitig beraten”

Laura Messingfeld, Company Consulting Team e.V.


Laura Messingfeld, 1. Vorsitzende des Company Consulting Team e.V. aus Berlin: „Das Company Consulting Team e. V. ist ein Zusammenschluss von über 100 engagierten Studierenden, die seit 1993 Beratungsprojekte für verschiedenste Unternehmen durchführen. Damit gehören wir zu den Pionieren der studentischen Unternehmensberatungen in Deutschland. Insgesamt hat das CCT schon über 500 Projekte erfolgreich abgeschlossenen. Unter unseren Kunden befinden sich namhafte Unternehmen wie Ernst & Young, Carmeq, DKB und Bosch Siemens Haushaltsgeräte. Das CCT kann durch die internationale Ausrichtung und als Teil des Junior-Seven Netzwerkes Unternehmen sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene an verschiedenen Standorten gleichzeitig beraten. So erreicht das CCT beispielsweise Kunden in London, die in den Berliner Markt einsteigen wollen.“

Auch das interne Engagement ist neben der externen Projektarbeit wichtig

Neben der externen Projektarbeit engagieren sich die Mitglieder der studentischen Unternehmensberatungen jedoch auch intern und entwickeln gemeinsam ihren jeweiligen Verein weiter. Jede JE („Junior Entreprise“) verfügt über eine unterschiedliche Struktur, in der die vereinsinternen Aufgaben verteilt werden. Die interne Vereinsarbeit von TriRhena Consulting e.V. gliedert sich in insgesamt fünf Teams. Viele interne Projekte zur Weiterentwicklung des Vereins werden teamübergreifend erarbeitet und realisiert.

Katharina Knobloch, TriRhena Consulting e.V.

Katharina Knobloch, TriRhena Consulting e.V.

Katharina Knobloch: „Es gibt fünf Vorstände, wobei jedem Vorstand ein internes Team untergeordnet ist. Neben unserer externen Ausrichtung legen wir auch großen Wert auf unsere interne Arbeit und zählen hierbei momentan etwa 20 aktive interne Projekte. Exemplarisch wäre hierfür unsere erst neulich gestartete Kommunikationskampagne zu nennen.“

Nachdem in diesem Jahr eine neue, effiziente Vereinsstruktur eingeführt wurde, arbeiten die Mitglieder bei JMS Augsburg e.V. nun in zehn selbstständigen Teams, die durch fünf Vorstände geleitet werden.

 


„Mehr als 300 Beratungsprojekte bei namhaften Unternehmen”

Paul Schynoll, JMS Augsburg e.V.


Paul Schynoll: „Neben dem Kerngeschäft der externen Unternehmensberatung, profiliert sich JMS auch durch eine moderne Organisationsstruktur, die sich aus zehn eigenständig agierenden Teams zusammensetzt. Mit dieser Teamstruktur wird eine effiziente Aufgaben- und Verantwortlichkeitsverteilung erzielt, die die Mitglieder motiviert, sich in den jeweiligen Teams aktiv mit ihren Ideen einzubringen. So setzen wir in kurzer Zeit viele verschiedene interne Projekte um und entwickeln unsere Mitglieder sowie unseren Verein gemeinsam weiter.“

Der Company Consulting Team e.V. legt viel Wert auf die interne Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder, indem sie sich in den fünf verschiedenen Ressorts ausprobieren können.

Laura Messingfeld, Company Consulting Team e.V.

Laura Messingfeld, Company Consulting Team e.V.

Laura Messingfeld: „Aufgrund des großen und diversen Teams haben CCTler*innen die Möglichkeit, sich in den unterschiedlichsten Bereichen weiterzuentwickeln. Durch unsere hohe Mitgliederanzahl können wir neben der externen Projektarbeit auch viele interne Projekte stemmen, wie zum Beispiel ein eigenes Schulungskonzept für interne Trainings zu entwickeln. Darüber hinaus hat das CCT einen eigenen Investment-Club, eine Frauen-Initiative und engagiert sich sozial für gute Zwecke.“

Junior Entreprises – mehr als nur eine studentische Initiative

Wie sich zeigt, sind studentische Unternehmensberatungen mit ihren jeweiligen Human Resources von 30 bis zu 130 Beraterinnen und Beratern in der Lage, Unternehmen aller Größen und Branchen zu beraten und sich trotzdem intern enorm zu entwickeln. Mit den Kompetenzen, die die Mitglieder durch die Ausbildung zu Beginn der Mitgliedschaft und das vereinsinterne Engagements erlangen, können sie die Kunden professionell und auf hohem Niveau beraten.

Gemeinsam haben unsere Mitgliedsinitiativen im Jahr 2019 insgesamt 8.098 Beratertage (ein Beratertag = acht Stunden) erfolgreich durchgeführt. So beweisen die studentischen Unternehmensberatungen in unserem Dachverband, dass sie mehr als nur eine studentische Initiative sind und mit Beratungsunternehmen derselben Größenordnung durchaus mithalten können.


 

Lisa FinkLisa Fink, BDSU e.V.
Lisa Fink ist 21 Jahre alt und studiert Geographie im Bachelor an der Universität Augsburg. Seit einem Jahr ist sie nun Mitglied in einer studentischen Unternehmensberatung und seit Mai die Ressortleitung für Öffentlichkeitsarbeit im BDSU.