Sopra Steria in Zahlen und Fakten

 

Gründungsjahr
1968

Unser Unternehmensprofil in zwei Sätzen
Als ein führender europäischer Management- und Technologieberater unterstützt Sopra Steria seine Kunden dabei, die digitale Transformation voranzutreiben und konkrete und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Sopra Steria bietet mit Beratung, Digitalisierung und Softwareentwicklung umfassende End-to-End-Lösungen, die große Unternehmen und Behörden wettbewerbs- und leistungsfähiger machen – und zwar auf Grundlage tiefgehender Branchenexpertise, innovativer Technologien und eines kollaborativen Ansatzes. Das Unternehmen stellt die Menschen in den Mittelpunkt seines Handelns mit dem Ziel, digitale Technologien optimal zu nutzen und eine positive Zukunft für seine Kunden zu gestalten.

Mit 46.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 25 Ländern erzielte der Konzern 2019 einen Umsatz von 4,4 Milliarden Euro.

Branchenfokus
Wir konzentrieren uns auf die Beratung von Kunden aus den Bereichen Banking, Public Sector, Insurance,  Telecommunication, Energy, Automotive und Aerospace.

Mitarbeiter
2.800 in Deutschland, 46.000 weltweit

CEO
Urs M. Krämer

Wichtigstes Credo
The world is how we shape it

Unsere Berater-DNA: Sei neugierig, persönlich, verbindlich, zukunftsorientiert, wertschätzend, erfolgsorientiert, gewissenhaft, begeisternd und aufrichtig.


Sopra Steria im Unternehmens-Check

Welchen Branchenfokus hat Sopra Steria?
Als Management- und Technologieberatung berät Sopra Steria die folgenden Branchen: Banking, Industries (Aerospace, Energy, Telecommunications, Manufacturing), Public Sector und Insurance.

Wie international arbeitet Sopra Steria?
Wir bei Sopra Steria schätzen interdisziplinäres Arbeiten sehr und fördern die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch auf internationaler Ebene. Bei Auslandsentsendungen steht unseren Mitarbeitenden ein Team zur Seite, das sie in allen Belangen tatkräftig unterstützt. Da wir zur weltweit agierenden Sopra Steria Group gehören, konzentrieren wir uns als Sopra Steria in Deutschland allerdings größtenteils auf den deutschen Markt und die deutschen Kunden.

Wie fördert Sopra Steria seine Mitarbeiter?
Sopra Steria lebt eine Unternehmenskultur, in der die Entwicklungs- und Karriereförderung der Mitarbeitenden als existentielle Stellschraube verstanden wird. Wir bieten eine große Vielfalt an internen und externen Trainingsreihen sowie E-Learnings an und fördern branchen- und positionsspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten – insbesondere im Rahmen unseres Graduate Programs.

Gibt es bei Sopra Steria Programme, die Frauen speziell unterstützen und fördern?
Vielfältige Teams führen zu besseren Ergebnissen. Diversity ist daher ein bedeutender Teil unserer Unternehmensstrategie und -kultur. Deshalb gibt es bei uns das Female Talents Program: Trainings zur Stärkung in der eigenen Position und Rolle, individuelles Einzelcoaching, Mentoring durch erfahrene Managerinnen und Manager sowie Get-together-Events.

Zudem gibt es weitere Mentoring-Konzepte sowie diverse Vernetzungsmöglichkeiten (nicht nur für Frauen!), die von den Kollegen und Kolleginnen sehr gut angenommen werden. Sopra Steria arbeitet außerdem mit einem unabhängigen Coaching-Unternehmen zusammen, das den Mitarbeitenden z.B. bei der Planung der Kinderbetreuung oder Eldercare-Themen beratend zur Seite steht.

Was zeichnet die Unternehmenskultur bei Sopra Steria aus?
Essentielle Elemente der Unternehmenskultur von Sopra Steria sind der Teamgedanke und die gegenseitige Wertschätzung. Du wirst bei uns flache Hierarchien, eine Du-Kultur und Hilfsbereitschaft über alle Ebenen finden, nicht aber die sonst so häufig in der Branche vertretene Ellenbogen-Mentalität. „Up or Out“ entspricht ebenfalls nicht unserem Karriereverständnis. Wir glauben an individuellen Gestaltungsspielraum und abwechslungsreiche Herausforderungen, die offenes Denken fördern und das Unternehmen flexibel und zukunftsfähig machen. All diese Elemente werden in dem Mindset vereint, das wir als Asset für unseren Unternehmenserfolg verstehen: Die Berater-DNA.

Welche Angebote bietet Sopra Steria für eine gute Work-Life-Balance?
Bei uns gibt es in der Regel die 5-4-3-Woche: 5 Tage für den Kunden arbeiten, 4 Tage beim Kunden vor Ort arbeiten und drei Nächte im Hotel verbringen. Wenn das Projekt nicht wohnortsnah gelegen ist, bedeutet das, dass Du Dich am Montagmorgen auf dem Weg zum Kunden machst und am Donnerstagabend wieder nach Hause kommst. So kannst Du den Freitag entspannt von zu Hause aus oder in einer unserer Geschäftsstellen arbeiten.

Darüber hinaus erwartet Dich bei uns ein Arbeitszeitkonto: Wenn Du Überstunden machst, schreibst Du sie auf und kannst sie zu einem späteren Zeitpunkt in Freizeit umwandeln. Und wenn Du mal für einen längeren Zeitraum Pause brauchst,  hast Du die Möglichkeit ein bis zu sechsmonatiges Sabbatical zu nehmen. Wir bei Sopra Steria sind davon überzeugt, dass Work-Life-Balance auch in der Beratung kein Fremdwort sein darf.