Get connected: Trendtechnologien mit konkreten Fragestellungen verbinden

IoT und Big Data verändern die Welt. Photo: iStock-872710520

IoT und Big Data verändern die Welt. Photo: iStock-872710520

Young Professionals können bei der enowa AG ihr Know-how zu Trendtechnologien mit konkreten Fragestellungen verbinden

Das Internet of Things ist eine der wichtigsten Technologien der IT-Branche und hat in nur kurzer Zeit erhebliche Veränderungen in der gesamten (Arbeits-)Welt nach sich gezogen: Nahezu alle Unternehmen befinden sich in einer Phase der digitalen Transformation, in der sie nicht nur einzelne Prozesse digitalisieren, sondern oftmals komplett neue, digitalisierte Geschäftsmodelle entwickeln (müssen), um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein Praxisreport der enowa AG für junior //consultant.

Auch die Unternehmen aus der Chemieindustrie, eine der Fokusbranchen der enowa AG, sind von dieser Entwicklung nicht ausgenommen. Ein chemisches Produkt stellt uns vor eine spezifische Herausforderung: An sich kann es nicht digitalisiert werden. Nichtsdestotrotz werden in dessen Produktionsprozess Daten gewonnen, die digital zur Verfügung gestellt und vernetzt werden können und dadurch wertvolle Erkenntnisse für die gesamte Supply Chain liefern. Die Digitalisierung der Supply Chain ist daher der Dreh- und Angelpunkt erfolgreicher Digitalisierung in der Chemieindustrie.

Die enowa AG setzt genau an diesem Punkt an. Wir bieten konkrete IoT-Lösungen und setzen den Grundstein für eine beliebig ausbaufähige Infrastruktur. Wir sind spezialisiert auf Lösungen rund um die digitale Transformation, sind dabei immer am Puls der Zeit und unterstützen Unternehmen bei deren Prozesstransformation.

Ein Anwendungsbeispiel, an dem einige unserer Consultants – Young Professionals wie erfahrene Senior Consultants – arbeiten, ist unser ConnectedLab. Das Trendthema IoT wird hier nicht nur diskutiert, sondern konkret für ein Praxisbeispiel eingesetzt.

Die Vernetzung von Daten aus Labor und Produktion durch das ConnectedLab

Und so funktioniert’s: Die enowa AG hat das ConnectedLab entwickelt, um Chemiekunden im Laborbereich Daten digital zur Verfügung zu stellen. Mithilfe des ConnectedLabs schaffen wir die Basis für eine digitale Supply Chain, um Informationen, die über die gesamte Lieferkette hinweg gewonnen werden, digital bereitzustellen.

„Das vernetzte Labor spielt eine herausragende Rolle im Rahmen der Supply Chain. Hier werden Kontrollen beim Wareneingang, im Prozess sowie beim Warenausgang durchgeführt. Eine der Herausforderungen besteht darin, diese Informationen digital und überall abrufbar zur Verfügung zu stellen“, so Thomas Haendly, Chief Digital Officer bei enowa.

Durch das ConnectedLab kann der Prozess digital „überwacht“ werden. Die Werte zu Stoffen und Chemikalien, die im Produktionsprozess entstehen, liefern wichtige Erkenntnisse. Doch das ConnectedLab kann noch mehr: Es schafft neue Auswertungs- und Steuerungsmöglichkeiten für die Labor- und Produktionsdaten. Alle Produktionsschritte können somit nachverfolgt werden. Das bedeutet auch, dass anhand der Kontrollen im Labor Fehler identifiziert und für die Zukunft vermieden werden können. Unser IoT-Prototyp ist also nicht nur die Vernetzung der Daten aus Produktion und Labor: Er ermöglicht eine zentrale Qualitätssicherung. Darüber hinaus können die erfassten Daten mit denjenigen anderer Bereiche vernetzt werden. Folgt die Supply Chain der Digitalisierung, können Unternehmen ihre Prozesse optimieren und dadurch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil erzielen.

Arbeiten bei der enowa AG – definitely different!

Das ConnectedLab ist nur ein Beispiel von vielen, an denen die enowa AG arbeitet, um Unternehmen bei deren digitaler Transformation zu unterstützen. Wir begleiten Toptrends und -themen. Unsere Consultants sind vielfältig in unseren Fokusbranchen Versicherungswirtschaft und Prozessindustrie unterwegs, liefern IT-Lösungen und Beratungsleistungen für die Herausforderungen der Digitalisierung.

Das Besondere bei enowa: Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Und das behaupten wir nicht nur, wir leben es auch! Wir bleiben gemeinsam Mittelstand und kennen uns beim Vornamen. Uns ist wichtig, dass sich alle Mitarbeiter in ihren Projekten verwirklichen können und darüber hinaus ihre individuellen Kompetenzen gefordert und gefördert werden. Dabei stehen die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung ganz oben auf der Agenda.

Von Beginn an binden wir unsere Young Professionals in unsere Projekte ein und übergeben ihnen eigenständige Aufgaben im Projekt. Unsere Junior Consultants arbeiten auf Augenhöhe mit den Senior Consultants und tragen in gleicher Weise zum Projekt und dessen Erfolg bei. Bei enowa arbeiten Technologie- und Branchenexperten eng zusammen, somit nutzen wir die Vielfalt an Ideen und Know-how unserer Mitarbeiter. Consultants haben bei uns die Chance, aktiv dabei zu sein, sich einzubringen und die bestmöglichen Lösungen für die Anforderungen unserer Kunden zu entwickeln!