„Ein Berater sollte Dingen auf den Grund gehen wollen“

Kathrin Kammer, Head of Global HR Marketing & Recruiting bei Roland Berger

Kathrin Kammer

Kathrin Kammer, Head of Global HR Marketing & Recruiting bei Roland Berger im Interview

Neugierige und begeisterungsfähige Kollegen, die schnell Verantwortung übernehmen, um mit Leidenschaft und Spaß im Team die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen – so umschreibt Kathrin Kammer das Anforderungsprofil an neue Mitarbeiter. Im Gegenzug bietet das Unternehmen umfangreiche und individuelle Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es bei Roland Berger?

Durch ein Praktikum können Sie herausfinden, ob Roland Berger der richtige Arbeitgeber für Sie ist. Die besten Praktikanten erhalten ein Angebot für den Festeinstieg ohne neues Auswahlverfahren.
Als erste Strategieberatung haben wir auch Bachelor-Absolventen den Einstieg ermöglicht. Sie können sich für den Festeinstieg entscheiden und nach ein bis zwei Jahren mit unserer Unterstützung ein Masterstudium anschließen.
Alternativ bieten wir ein Gap Year mit Modulen im In- und Ausland sowie einer Station bei einem Start-up und attraktiven Trainingsmöglichkeiten an.

Was erwarten Sie von neuen Mitarbeitern?

Bei uns ist Unternehmergeist gefragt. Uns ist es wichtig, dass sich auch Einsteiger als Unternehmer verstehen und mit innovativen Ideen uns und unsere Kunden voranbringen. Kreative Köpfe werden sich bei uns ebenso wohlfühlen wie Mitarbeiter, die gerne analytisch und quantitativ arbeiten.

Wie sieht der Bewerbungsprozess aus?

Am schnellsten und einfachsten bewerben Sie sich online über join.rolandberger.com. Neben einem aussagekräftigen Anschreiben fügen Sie Ihrer Bewerbung einen gut strukturierten CV sowie Ihre Zeugnisse bei.

Welche Tipps haben Sie für Bewerber?

Ich rate Kandidaten, offen und natürlich zu sein. Natürlich ist Selbstmarketing im Bewerbungsprozess wichtig, schließlich wollen Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen. Sie sollten dabei aber ehrlich bleiben und nicht übertreiben. In den Interviews achten wir darauf, ob jemand gut zuhören kann und wirklich auf die gestellte Frage antwortet. Am Ende des Gesprächs freue ich mich über gute und durchdachte Fragen, die zeigen, dass sich der Kandidat sowohl mit dem Berufsbild als auch mit Roland Berger im Vorfeld auseinandergesetzt hat. Wir suchen Kollegen, die authentisch sind und es auch bleiben. Seien Sie also einfach Sie selbst und verstellen Sie sich nicht!