International einsteigen bei SMC

Luis Frischmuth von Siemens Management Consulting (SMC)

Luis Frischmuth von Siemens Management Consulting (SMC)

Spannende Projektarbeit mit hoher Eigenverantwortung und guter Teamarbeit

Schon während seines Wirtschaftsingenieurstudiums absolvierte Luis Frischmuth ein Praktikum bei Siemens Management Consulting (SMC). Im Interview spricht Luis Frischmuth über seine Beweggründe, als Consul­tant einzusteigen sowie über seine spannenden Projekte bei SMC.

Herr Frischmuth, welchen Ausbildungs­hintergrund bringen Sie mit?

Ich habe am Karlsruher Institut für Technologie Wirtschaftsingenieurwesen stu­diert und dort sowohl meinen Bachelor als auch den Master absolviert. Zusätz­lich war ich für ein Auslandssemester an der National Taiwan University. Inhaltlich habe ich mein Studium, wie für Wirtschaftsingenieure aus Karlsruhe oft üblich, breit gestaltet, sodass ich verschiedene Vorlesungen sowohl zu betriebswirtschaft­lichen als auch zu ingenieur­wissen­schaftlichen Themen belegt habe. Nach Abschluss meines Masterstudiums habe ich direkt bei SMC angefangen.

Welche Fähig- und Fertigkeiten aus dem Studium helfen Ihnen bei Ihrer Beratertätigkeit?

In den Klausurenphasen meines Studiums musste ich mich in kurzer Zeit in neue Themen einarbeiten sowie die damit verbundenen Problemstellungen oder Aufgaben erfassen und lösen. Diese zentrale Fähigkeit hilft mir im Rahmen meiner Beratertätigkeit tagtäglich, da es auch hier darauf ankommt, bisher unbekannte Geschäftszweige und Problemstellungen schnell zu verstehen und Lösungen zu finden.

Was hat Sie an einer Tätigkeit bei SMC gereizt?

Während meines Masters habe ich ein Praktikum bei SMC gemacht. Dort hatte ich die Gelegenheit, den Beratungs­­alltag und vor allem die Menschen innerhalb des Unternehmens näher kennenzulernen. Genau dieses Gesamtpaket aus spannenden Projekten und einem sympa­thischen Team hat mich überzeugt, mich direkt nach dem Studium zu bewerben.

Wie haben Sie sich auf den Bewerbungs­prozess vorbereitet?

Meine Vorbereitung bestand aus drei Teilen. Zunächst habe ich Bücher zur Vorbereitung für Vorstellungsgespräche im Consulting gelesen und gleichzeitig meine BWL-Grundkenntnisse aufgefrischt. Danach habe ich mit Kommilitonen verschiedene case studies geübt und durchgesprochen. Abschließend habe ich mich über den Siemens Konzern im Allgemeinen und die Geschäfte der verschiedenen Divisionen im Speziellen informiert.


“Ich hatte ab dem ersten Tag allein Meetings mit Kunden und habe eigenständig Interviews geführt.”

Luis Frischmuth, SMC


Frischmuths erstes Projekt führte ihn nach New York

Frischmuths erstes Projekt führte ihn nach New York

Wie verläuft eine typische Beraterwoche?

Mein erstes Projekt fand in den USA statt. Ich war in der Regel drei bis vier Wochen am Stück am Projektstandort und fuhr dann meist für ein verlängertes Wochen­ende nach Deutschland. Montags bis donnerstags waren wir beim Kunden vor Ort. Die Wochenenden verbrachten wir dann in der Regel gemeinsam mit dem Team, beispielsweise in New York.

Was sind die klassischen Verantwortungsbereiche eines Beraters, der direkt nach der Uni bei SMC beginnt?

Wie alle Berater habe ich direkt zu Beginn meines ersten Projekts als Consultant ein eigenes Modul übernommen. Also hatte ich ab dem ersten Tag alleine Meetings mit Kunden und habe eigenständig Interviews geführt. Ich war verantwortlich für die Auswahl der Interviewpartner, für die gesamte Planung und Vorbereitung der Gespräche sowie für die Zusammenfassung beziehungs­weise Aufbereitung der Interviewergebnisse. Im zwei­­­­ten Schritt ging es darum, auf Basis der Ergebnisse Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Dabei hat mir die enge Zusammenarbeit mit meinem Projektleiter sehr geholfen. Ich habe die Fortschritte innerhalb meines Moduls fast täglich mit ihm besprochen, um die Arbeitsweise eines Beraters zu verinnerlichen und meine Arbeit zielführend zu gestalten.

Was motiviert Sie an Ihrem Job?

Es sind die abwechslungsreichen Aufgaben und Tätigkeiten, die mich jeden Tag aufs Neue fordern und mir dabei gleichzeitig immer wieder ermöglichen, neue Erfahrungen zu machen und mich persönlich weiterzuentwickeln.


Luis Frischmuth, SMC

Luis Frischmuth hat am Karlsruher Institut für Technologie ein Bachelor- und Masterstudium im Fach Wirtschaftsingenieurwesen absolviert. Nach einem Praktikum stieg er bei SMC direkt ein. Berufseinsteiger bei SMC erwarten spannende Möglichkeiten: Ob USA, Indien oder Peking – weltweit sind Berater für das Unternehmen im Einsatz.